Gründen ohne Eigenkapital

Gründen ohne Eigenkapital

Die Gründung eines Unternehmens muss nicht viel kosten oder teuer sein, insbesondere wenn du handgefertigte Produkte herstellen oder kreative Dienstleistungen anbieten möchtest. Leider wird dir jeder Berater zu Beginn erzählen, dass gründen ohne Eigenkapital nicht möglich ist.

In diesem Beitrag zeige ich dir, wie du ein Unternehmen ohne Geld gründen kannst, um deinen Traum vom eigenen Business zu verwirklichen.

Grundregel Nr. 1: Gib deinen Traum niemals auf!

Das ist die wichtigste Regel, die es überhaut gibt. Gib nicht auf! Wenn Geldmangel dich davon abhält, deine Träumen zu verfolgen, darfst du niemals die Hoffnung aufgeben. Überlege dir, was du tun kannst um Mittel und Ressourcen zu generieren. Frage dich immer : „Wie wird es möglich, dass…..?“ Deine Träume sind so wichtig und sind soviel mehr wert als wir denken. Es macht einen großen Teil von uns aus. Lege Entschlossenheit an den Tag und setze dir ein Ziel. So ist alles möglich! Da weiß ich aus eigener Erfahrung!

Diese Grundregel gilt übrigens für unser ganzes Leben. Wenn wir an unsere Träume glauben und uns genaue und richtige Ziele setzen, werden wir diese auch erreichen.

Doch nun zu meinen Tipps:

So startest du ein Unternehmen ohne Geld:

Schritt 1: Ermittle genau, warum und für was du Geld benötigst. Stell dir immer wieder die Frage: „Braucht es das wirklich?“ und wenn die Antwort ja heißt, dann stell dir die Frage: „Gibt es eine günstigere oder kostenlose Alternative?“.

Um dir den Einstieg in die Gründungskosten zu erleichert, habe ich eine Übersicht angefertigt, auf der du alle Kosten für eine Gründung nachlesen kannst. Du kannst diese hier herunterladen.

Als ich mit meinem Unternehmen begann, war ich überzeugt davon, alle Produkte abzudecken zu müssen. Sodass ich viele viele Materialien kaufen musste um jede Kundin glücklich zu machen und viel Zeit verlor weil ich ständig Einzelanfertigungen machen musste. Was meint ihr – was war der Fehler dabei? 

Richtig! Meine Positionierung hat gefehlt! Und ohne die Positionierung war ich Jemand der alles anbot und somit ein riesengroßes Lager brauchte. Und viel Zeit, denn ich konnte nicht vorausplanen. Der größte und teuerste Fehler überhaut.

Wenn du dein Business startest, dann ist die beste Möglichkeit darüber nachzudenken, welche Möglichkeiten es zum Sparen gibt, die Technik „Brainstorming“. Setz dich hin und liste alles auf für das du Geld benötigst. Dann überlege dir eine Alternative dazu, die günstiger oder kostenfrei ist. Schreibe alles auf denselben Zettel – so erhältst du eine Vielzahl an Möglichkeiten und den Überblick. Wenn du das „Brainstorming“ mit Jemand  zusammen machst, ist es sogar noch effektiver. Denn eine weitere Person liefert noch andere Ideen.

Hier ein paar Beispiele:

Büro- / Lagerraum: Kannst du irgendwo eine Ecke in deinem Haus oder Wohnung dafür verwenden? Gibt es eine andere Möglichkeit vorübergehend einen Arbeitsplatz zu schaffen?

Marketing: Es gibt eine Reihe von kostenlosen Möglichkeiten dein Unternehmen zu bewerben

Visitenkarten: Erstelle selber eine oder schau ob in deinem Freundeskreis jemand ist, der dir eine erstellen kann und du ihm im Gegenzug dein Produkt/Dienstleistung anbieten kannst.

Produktentwicklung: Kannst du aus deinem Vorrat etwas herstellen, das dein Startkapital erhöht. Oder gibt es alternative Gegenstände, die du verkaufen kannst, um Geld zu sammeln?

Website: Erstelle einen kostenlosen Blog/Homepage für den Beginn deiner Karriere oder stelle Artikel online auf die Homepage eines anderen Anbieters bis du das Budget für eine tolle Homepage beisammen hast.

Schritt 2: Spare Geld, um zu überleben

Fast jedes Unternehmen benötigt mindestens 3-6 Monate, um ein Ergebnis zu sehen. Du benötigst also Ersparnisse oder ein Einkommen, um in den ersten 6 Monaten überleben zu können. Dies ist die schmerzhafteste Wahrheit bei der Gründung eines Unternehmens. Du kannst dir wahrscheinlich am Anfang noch nicht leisten zu kündigen. Aber mit etwas Fleiß gibt es Möglichkeiten sehr schnell voranzukommen.

Kleiner Tipp: In jedem Haushalt gibt es Dinge die nicht mehr genutzt werden. Verkaufe alles in deinem Haus/Wohnung, was nicht erforderlich ist – ja, dies können auch Möbel und möglicherweise sogar ein selten verwendetes Küchenzubehör bedeuten! Flohmärkte sind dafür eine wunderbare Möglichkeit.

Bringe dein persönliches Budget in Ordnung: Verfolge deine Ausgaben und kontrolliere, wo du weniger ausgeben kannst. Das ist auch im Hinblick auf das Unternehmen wichtig. Immer Ausgaben im Blickfeld haben, so entgehst du bösen Überraschungen.

Spare auf jede erdenkliche Weise Geld: Verwende Gutscheine, beantrage eine Steuernummer und kaufe im Großhandel. Und esse einige Monate lang nur Rahm-Nudeln 🙂 Achtung: Obwohl erschwinglich, bin ich mir ziemlich sicher, dass Rahm-Nudeln keine gute Quelle für alle wichtigen täglichen Vitamine und Mineralien sind – vielleicht solltest du also den letzten Tipp nicht befolgen *lach*

Angebot für Gelegenheitsjobs: Gibt es einen Nachbarn, dem du für kleines Geld deine Hilfe anbieten kannst. Rasen mähen, Babysitten – egal was – alles erhöht dein Startkapital.

Schritt 3: Erwäge ein kleines Darlehen, wenn du unbedingt Geld benötigst

Wenn eine Gründung ohne Kapital keine Möglichkeit ist, dann überlege dir Alternativen. Es ist völlig in Ordnung für den Start eines Unternehmens ein Darlehnen aufzunehmen. Dabei musst du nicht unbedingt zu einer Bank. Vielleicht hast du Jemand in deinem nahen Umfeld, der dir dabei ein wenig aushilft. Doch beachte eines. Mache immer einen Vertrag und kalkuliere immer sofort deine monatliche Rückzahlung ein. Und leihe nur soviel Geld wie wirklich notwendig. Du solltest den Betrag monatlich zurückzahlen können. Werde nicht leichtsinnig. Wenn du diese Variante wählst, dann würde ich dir auf jeden Fall die Erstellung eines Businessplanes empfehlen.

Schritt 4: Tausche Dienstleistungen / Produkte gegen andere Dienstleistungen / Produkte aus

Es gibt so viele großartige Möglichkeiten, Produkte und Dienstleistungen einzutauschen. Es ist eine tolle Option, wenn zwei Personen gerade ein Unternehmen gründen – ihr könnt euch gegenseitig helfen! Sieh dich mal um, vielleicht gibt es so Jemanden in deinem Bekanntenkreis.

Schritt 5: Nutze kostenlose Dienste

Es gibt unzählige kostenlose und kostengünstige Services, die du nutzen kannst, wenn du ein Unternehmen gründest. Du kannst später immer noch auf einen teureren und besseren Services und Produkte upgraden.

Ein tolles kostenloses Tool zur Erstellung deiner Visitenkarten oder Flyers ist Canva.

Schritt 6: Mache viel selber

Wenn du lernst Dinge selber zu machen, dann kannst du klein und einfach anfangen. Es ist nicht schwer seine eigene Homepage selber zu erstellen. Für dein eigenes Branding gibt es kostenlose Grafik Apps und für viele andere Dinge benötigst du nichts weiter als deinen persönlichen Einsatz. Und es macht sogar Spass. Du bekommst ein Gefühl für die Dinge und wieviel Arbeit dahinter steckt.

Die meisten Unternehmen benötigen nicht viel Geld, um anzufangen. Klar, es ist schön, Geld zu haben, um in sich und dein Unternehmen zu investieren. Wenn es aber dein absoluter Traum ist ein eigenes Unternehmen zu gründen und du das nötige Kleidgeld dazu nicht hast, dann denke an das Zitat: „Tue das, was du kannst, mit dem, was du hast!“ So kannst du an deinen Traum festhalten und es mit etwas Entschlossenheit und Vertrauen in dein Tun zum Erfolg bringen.

Falls du noch eine Möglichkeit weißt, wie man ein Unternehmen ohne Geld gründen kann, dann teile es mir mit. Deine Gedanken, Fragen und Kommentare sind unten immer willkommen!

Wenn du wissen möchtest, wie man mit Plan gründet, dann findest du mehr Informationen hier.

Deine Simone

Diese Artikel könnten dir auch gefallen:

Stoffe vorwaschen
Uncategorized

Stoffe vorwaschen?

Stoffe vorwaschen ja oder nein. Eine sehr viel diskutierte Frage – gerade bei Hobbyschneiderein. In diesem Beitrag möchte ich aber all jene ansprechen, die Handgemachtes

Weiterlesen »
Eigenes Logo
Uncategorized

Dein eigenes Logo

Einer der ersten Schritte, wenn du ein Unternehmen gründest ist, dir ein eigenes Logo zu erstellen. Je nachdem mit welchem Startkapital du in dein Unternehmen

Weiterlesen »
Uncategorized

Handgemachtes richtig kalkulieren

Handgemachtes richtig kalkulieren ist ein heiß diskutiertes Thema in der Handmade Branche. Denn kaum einer weiß wirklich, wie man den Preis definiert. Manche setzen nur

Weiterlesen »
Uncategorized

Verpackungslizenz? Was ist denn das?

Damit Verpackungsabfälle möglichst vermieden werden können sind Unternehmer dazu verpflichtet, Verpackungen zu sammeln, wiederzuverwenden oder zu recyceln. In Österreich nennt man diese Regelung „Verpackungsverordnung“, in

Weiterlesen »

Hey, ich bin…

…Simone und bin dein Creative Coach. Ich unterstütze Nähbegeisterte, sich mit ihrem leidenschaftlichen Hobby selbstständig machen wollen. Mein Expertenwissen für deinen Erfolg vermittler ich in Kursen und Workshops und mit vielen Jahren Erfahrung.

So kann ich dir helfen

Onlinekurs Modelabel gründen

In 3 Schritten von deinem leidenschaftlichen Hobby zu deinem Handmade-Business. Mit wertvollen Erfahrungswerten und vielem hochwertigen Wissen rund um die Gründung.

Onlinekurs - Kalkulation im Nähbusiness

Dieser Onlinekurs ist für alle Unternehmerinnen im Nähbusiness, die sich noch unsicher sind, mit dem Preis ihrer Produkte.

Du lerne, wie du deine Produkte richtig kalkulierst und wann du welche Kalkulation einsetzt.